Impressen

 

Trotz sorgfältiger Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Impressum:

Förderverein:
1. Vorsitzende :  Martina Poldafit
2. Vorsitzende:  Bianca Illemann
Kassenwart     :  Ralf Lignow
Kirchstraße 4 a-b
31135 Hildesheim
Tel: 01773251049
E-Mail: Foerderverein-achtum@gmx.de
Bankverbindung:
Sparkasse Hildesheim
IBAN:    DE74 2595 0130 0006 0076 36
BIC:       NOLADE21HIK

=====================================================================================================================

Impressum:
Kath. Kindergarten St. Martin – Achtum -Uppen
St.-Margareten-Weg 5
31135 Hildesheim / Achtum
Träger:  Kath.  Kirchengemeinde St. Martin Achtum – Uppen
Kirchstraße 2
31135 Hildesheim / Achtum

====================================================================================================================

 

Satzung des Fördervereins Grundschule Achtum

 

§1
Name, Sitz und Geschäftsjahr
Der Verein führt den Namen „Förderverein Grundschule Achtum“ und soll in das
Vereinsregister eingetragen werden; nach Eintragung führt er den Zusatz „e. V.“. Der
Verein hat seinen Sitz in Hildesheim.
Das Geschäftsjahr ist das Schuljahr vom 01.08. – 31.07. eines jeden Jahres.
§2
Zweck des Vereins, Gemeinnützigkeit
Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des
Abschnittes „steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung.
Zweck des Vereins ist die ideelle und materielle Förderung des Schullebens an der
Grundschule Achtum.
Der Satzungszweck wird verwirklicht insbesondere durch folgende Maßnahmen:
· Förderung und Finanzierung von Projekten, insbesondere Neubau und/oder
Erweiterung von Schulgebäuden
· Förderung des Unterrichts, von Fahrten und anderen Schulveranstaltungen und
von natürlichen Personen in begründeten Einzelfällen
· Beschaffung von sinnvollen Lehrmitteln und Einrichtungen, die nicht im Rahmen
der Leistungspflicht durch den Schulträger beschafft werden.
Der Verein führt seine Geschäfte ohne Gewinnerzielungsabsicht ausschließlich im
vorgeschriebenen gemeinnützigen Sinne.
Der Verein ist selbstlos tätig; er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.
Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden. Die
Mitglieder erhalten keine Zuwendung aus Mitteln des Vereins.
Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck der Körperschaft fremd sind oder
durch unverhältnismäßig hohe Vergütung begünstigt werden.
Für Tätigkeiten zur Erfüllung satzungsgemäßer Aufgaben des Vereins können nach
Vorstandsbeschluss und Haushaltslage angemessene Aufwandsentschädigungen im
Rahmen der steuerlichen Bestimmungen bezahlt werden. Diese werden vom Vorstand
durch Beschluss nach einheitlichen Grundsätzen festgelegt.
Die Mitglieder des Vorstands können für ihren Arbeits- oder Zeitaufwand pauschale
Vergütungen erhalten. Der Umfang der Vergütungen darf nicht unangemessen hoch
sein. Maßstab der Angemessenheit ist die gemeinnützige Zielsetzung des Vereins.
§3
Mitgliedschaft
Mitglied kann jede natürliche oder juristische Person werden.
Der Beitritt erfolgt durch schriftliche Erklärung.
Die Mitgliedschaft kann durch das Mitglied mit einer Frist von 1 Monat zum Ende des
Schuljahres gekündigt werden. Die Kündigung muss schriftlich erfolgen.
Ist ein Mitglied mit wenigstens zwei Jahresbeiträgen in Verzug, erlischt die Mitgliedschaft.
§4
Mitgliedsbeiträge
Jedes Mitglied ist zur Zahlung des Jahresbeitrags verpflichtet. Der Mitgliedsbeitrag für das
Jahr beträgt 15,–EUR.
Der Beitrag ist einmal jährlich zum Schuljahresbeginn fällig.
Neben den Beiträgen können Spenden gegeben werden. Auf Wunsch wird für den
Jahresbeitrag und weitere Spenden eine Bescheinigung für das Finanzamt ausgestellt.
§5
Organe des Vereins
Organe des Vereins sind:
- der Vorstand
- die Mitgliederversammlung
§6
Vorstand
Vorstand des Vereins im Sinne des §26 BGB sind:
- der Vorsitzende
- der stellvertretende Vorsitzende
diese beiden Vorstandsmitglieder handeln gemeinschaftlich.
Der Vereinsvorstand wird von der Mitgliederversammlung gewählt. Seine Amtszeit
beträgt jeweils zwei Jahre. Wiederwahl ist zulässig. Der alte Vorstand bleibt solange im
Amt, bis ein neuer gewählt wird.
Der Vorstand leitet den Verein und beschließt über alle Angelegenheiten, soweit sie nicht
in die Zuständigkeit der Mitgliederversammlung fallen.
§7
Mitgliederversammlung
Die Mitgliederversammlung findet einmal im Jahr statt. Sie wird vom Vorstand einberufen
und von dem Vorsitzenden, im Falle der Verhinderung von dem stellvertretenden
Vorsitzenden, geleitet.
Der Vorstand kann zu weiteren Mitgliederversammlungen einberufen. Der Vorstand hat
eine Mitgliederversammlung einzuberufen, wenn 1/10 der Mitglieder dies verlangt.
Die Einberufung der Mitgliederversammlung erfolgt schriftlich, auch in Form der Übermittlung
per E-Mail, sofern das Mitglied eine E-Mail Anschrift dem Vorstand bekanntgegeben hat, unter
Einhaltung einer Frist von 10 Tagen. Die Einladung muss eine Tagesordnung enthalten.
Die Mitgliederversammlung beschließt und berät über alle ihr zur Beschlussfassung
vorgelegten Anträge, insbesondere über
- die Satzung
- die Wahl des Vorstandes
- den Geschäftsbericht des Vorstandes
- die Wahl und Entlastung des Kassenwartes zeitgleich mit der Wahl und Entlastung
des Vorstandes
- den Bericht des Rechnungsprüfers
- die Entlastung des Vorstandes
- die Höhe der Beiträge und deren Zahlungsweise
- die Auflösung des Vereins und die Bestellung des Liquidatoren.
Die Mitgliederversammlung ist ohne Rücksicht auf die Zahl der erschienenen Mitglieder
beschlussfähig. Sie beschließt mit der einfachen Mehrheit der Stimmen der erschienenen
Mitglieder.
Bei Satzungs- oder Beitragsänderungen ist eine Mehrheit von ¾ der Stimmen der
erschienenen Mitglieder notwendig.
Soll über einen nicht auf der Tagesordnung angekündigten Gegenstand beschlossen
werden, so müssen ¾ der erschienenen Mitglieder damit einverstanden sein.
Der Verein kann aufgelöst werden, wenn 1/3 der Mitglieder den Antrag stellen und 9/10
der erschienenen Mitglieder einer ordnungsgemäß einberufenen Mitgliederversammlung
die Auflösung beschießt.
Bei Auflösung oder bei Wegfall steuerbegünstigter Zwecke fällt das Vermögen des
Förderverein Grundschule Achtum e.V. der Grundschule Achtum zu, die es ausschließlich
und unmittelbar für gemeinnützige Zwecke zu verwenden hat.
.
Über die Beschlüsse der Mitgliederversammlung ist ein Protokoll zu fertigen, das von dem
Vorsitzenden und dem Protokollführer zu unterzeichnen ist.
§8
Vergabe der Mittel
Die Vergabe der Mittel erfolgt durch den Vorstand. In Einzelfällen kann ein
Vorstandsmitglied mit dem Kassenführer über Beiträge bis höchstens 150 EUR verfügen.
Aus Mitteln des Vereins angeschaffte Gegenstände sind an der Grundschule Achtum zu
verwenden.

 

 

 

Seitenpflege und – Hosting: Ralf Lignow

Herr Ralf Lignow ist nicht für die inhaltlichen Aussagen der Homepage (Förderverein-Grundschule-Achtum und Elterninitiative,  sowie dem Kindergarten St. Martin – Achtum – Uppen) verantwortlich !