Jun 282015
 

GIRLSDAY am 19.06.2015 in der Grundschule Achtum

Der Förderverein der Grundschule Achtum gestaltet seit Jahren im jährlichen Wechsel einen Girls- bzw. Boysday, einen Nachmittag nur für Mädels oder Jungs.

In diesem Jahr waren wieder die Mädchen dran und die erlebten klassen-übergreifend am Freitagnachmittag einen rundum gelungenen Aktionstag in Zusammenarbeit mit der Engelsexpertin Daniela Malayah Bornemann.

Engel sind für Christen wie für Juden und Muslime unsichtbare und stille, aber stets positive, tröstende und aufmunternde Begleiter in schwierigen Zeiten.

Auch an der GS Achtum haben die Engel seit jeher (und Dank Frau Fett) eine ganz besondere Stellung und Bedeutung.

Die Reiki-Meisterin nahm die Mädchen mit in die Welt der Engel. Die Mädchen haben sofort wie selbstverständlich offen über ihre Erlebnisse mit „ihren“ Engeln berichtet. Schnell wurden spannende und rührende Geschichten erzählt. Alle hörten jedem einzelnen gespannt zu. Die Zeit verging im Fluge und man spürte fast, wie sich die Herzen aller öffneten.

Mit viel Elan wurden die schönsten Engelbilder gemalt. Manche waren so vertieft, dass wahre Kunstwerke dabei herauskamen. Die Kinder durften dann die Bilder mit nach Hause nehmen und ihren ganz persönlichen Schutzengel. Die Kinder wurden darin bestätigt, dass sie in zukünftigen schwierigen Momenten, Kraft und Trost von ihrem Engel erhalten werden. Das war ganz klar die schönste Erkenntnis vom heutigen Nachmittag.

„Mein Schutzengel, mein Freund aus Licht,

wenn ich gleich schlafe, schlafe Du nicht!

Sei bei mir und ich bitte Dich,

breit‘ beide Flügel über mich.

Mit einem Flügel habe Acht,

dass nichts mir heut‘ Nacht Kummer macht.

Mit Flügel zwei fang Träume ein –

Die schönsten lass zu mir herein!

So kann ich ganz geborgen nun

Im Schutze deiner Flügel ruhn.“

(aus den Gute-Nacht-Geschichten Bleib bei mir, kleiner Engel)

Wencke Koch

Elternratsvorsitzende der Grundschule Achtum

Jun 162015
 

Schulfest der Grundschule Achtum vom Samstag, 13. Juni 2015

 

Das diesjährige Schulfest der Grundschule fand zeitgleich mit dem großen Dorffest Achtum-Uppen statt. Schon früh stand fest, dass anlässlich des großen Stadt Jubiläums Hildesheims auch die Achtumer Grundschule und der Kindergarten jeweils ihren Teil für die Kinder unseres Ortsteils zusteuern. Gemeinsam mit allen ansässigen Vereinen und Verbänden sollte das DORFGEFÜHL in Achtum präsentiert werden. Und das es das gibt, wird u.a. täglich, ganz selbstverständlich vom Achtumer kath. Frauenbund, der Damengymnastik, der Kolpingfamile und dem  Sozialverband bei der Mittagessenausgabe der Grundschule bewiesen. Auch das oder gerade das ist unser Dorfgefühl. Generationen sind hier zusammengewachsen!

Nach wochenlangen Vorbereitungen konnte unsere komm. Schulleiterin, Anette Pieper, endlich alle Kinder, ihre Familien sowie zahlreich erschienene Freunde der Achtumer Grundschule begrüßen. Sie erlebten eine rundum gelungene Veranstaltung auf dem Schulhof. Alles, was dann kam, war absolut begeisternd.

Die Kinder bereiteten sich klassenübergreifend mit Ihren Lehrerinnen und Lehrer in der vorangegangen Woche mit viel Liebe zum Detail auf folgende Projektdarbietungen zum Veranstaltungs-Motto „Dorfgefühl“ vor: „Mit allen Sinnen“, „Rund um die Kartoffel“, „Alte Lieder mit Instrumenten begleiten“, eine Bauernhof-Safari, und sogar eine Talentshow. Es gab so viel schöne und interessante Dinge zu entdecken – alle Besucher konnten ganz viele Eindrücke mit nach Hause nehmen. So fühlte sich also „Dorf“ an!

Bei Sonnenschein führten die Kinder zahlreiche Attraktionen vor. Es  wurde gesungen, geturnt und getanzt, Schlagzeug, Keyboard und Cello gespielt zu absolut hipper Musik. Talente gab es dabei viel zu entdecken, vor allen Dingen aber mutige und glückliche Kinder. Riesiger Applaus flankierte die zahlreichen fantasievollen Darbietungen.

Eigens für Kinder gab es eine Laufkarte, die die Kinder mit viel Spiel, Spaß und Bewegung zwischen Schule und Kindergarten „abarbeiten“ konnten, es gab z.B. Spielstationen wie Sand-Skifahren und Wasserspiele mit der freiwilligen Feuerwehr Achtum, Schatzsuche, und vieles mehr. Viele Erwachsene nahmen dieses Angebot ebenfalls begeistert an, gleichwohl es in diesem Jahr zum Dorffest sogar eine Laufkarte für sie gab, Stationen wie das wunderschöne Hofcafe mit Heimatverein-Ausstellung, das Lindenhof-Catering wurden gerne besucht. Ein Steiger hievte ganz mutige Besucher über die Dächer Achtums. Es gab echte Schweinchen und Lämmchen zu bestaunen.

Innerorts konnte man noch Kistenstapeln, ein Holz mit Nägeln bearbeiten, sich schminken lassen, Taschen bemalen undundund. Der RSV Achtum rundete das Kinderprogramm mit einer Fußballarena, Torwandschiessen und Tischtennis ab.

Besondere Aufmerksamkeit erzielte die große Tombola (ohne Nieten) mit absolut  hochwertigen Preisen von vielen Hildesheimer Firmen. Es gab u.a. einen großen knallroten Kühl-Gefrierschrank zu gewinnen, eine Straßburgreise, 2 Berlinreisen, Gutscheine über einen Gyrocopter-Flug, Lunchbuffet, Jowiese-Familienjahreskarte, Kinogutscheine, Eintrittskarten für Zoo, Wisentgehege, SeaLife, Rastiland, Dinopark und die Hildesheimer Salzgrotte etc. Allen Sponsoren dafür herzlichen Dank!

Begeistern konnten die Besucher der anderen Veranstaltungsorten die stattfindenden Auftritte des Schulchores unter Leitung von Frau Pieper.  Als absoluten Höhepunkt wurde das zuvor angekündigte Achtum-Uppen-Lied erwartet. Und nach wenige Takten schunkelten alle mit.

Besonders schön war es, dass frühere sowie neue Achtumer/Innen die Schule und das Dorf neu entdecken konnten und mit uns alle einer Meinung sind: Achtum ist es wert, wiederzukommen und sogar um zu bleiben;-)

 

Achtum, Juni 2015

Wencke Koch